[Anzeige] Vier vegetarische Grillrezepte als Meal Prep mit den köstlichen Grillsoßen von Naturata
    Portionen
    8Portionen
    Portionen
    8Portionen
    Zutaten
    Für alle Gerichte
    • 600g neue Kartoffeln (bzw. kleine Kartoffeln)
    • 3 Zucchini
    • 2 Spitzpaprika
    • 1 Aubergine
    • 5EL Olivenöl
    • grobes Salz
    • schwarzer Pfeffer
    • 125g Rucola
    Buddha Bowl
    • 1 Halloumi à ca. 225 g
    • 10 Cocktailtomaten
    • 1/2 Avocado
    • ca. 4 EL Paprikasauce
    Grillgemüsesalat
    • 150g Pasta
    • 2EL Olivenöl
    • 1Bund Petersilie
    • 4EL African Spirit Sauce
    Wraps
    • 2 Weizenvollkornwraps
    • 50g Parmesan
    • 2 Tomaten
    • 1/2 Avocado
    • Mangochutney
    Burger
    • 2 Brötchen
    • 2 Burger (z.B. Beyond Meat)
    • 1 Tomate
    • Salatgurke o. Essiggurke
    • 2EL Honig-Senf-Soße
    Anleitungen
    Für alle Gerichte
    1. Die Kartoffeln mit Schale sehr gut waschen bzw. bürsten und ca. 20 Min. in wenig Wasser im geschlossenen Topf kochen. Die Zucchini waschen, putzen und in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Die Paprika waschen, der Länge nach halbieren und entkernen. Die Aubergine waschen, putzen und in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Die Kartoffeln separat mit 1-2 EL Olivenöl und grobem Salz mischen. Die Kartoffeln ca. 15 Minuten auf einer Grillplatte oder in einem Gemüsekorb grillen, bis sie Farbe angenommen haben. Zucchini, Paprika u Aubergine mit Olivenöl einreiben und leicht salzen. Alles direkt auf dem Rost grillen, bis es weich und gar ist man die typischen Grillstreifen sieht. Den Rucola waschen und trocken schleudern.
    Buddha Bowl
    1. Den Halloumi 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Tomaten waschen und halbieren. Die Avocado in schmale Spalten schneiden. Den Halloumi von beiden Seiten golbraun grillen. Wenn alle Zutaten abgekühlt sind, in eine Box je 1 handvoll Rucola, 2/3 der Kartoffeln, je 3 Scheiben Zucchini, Halloumi, Tomaten und Avocado einfüllen. Dazu separat Paprikasauce abfüllen.
    Grillgemüsesalat
    1. Die Pasta in Salzwasser al dente garen. Das gegrillte Gemüse (1 Aubergine, 2 Zucchini, 2 Paprika) schräg in 1-2 cm große Stücke schneiden. Ggf. den Salat mit etwas Olivenöl anmachen. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. Den abgekühlten Salat in Boxen oder Gläser verstauen. Dazu passt eine scharfe rote Sauce, z.B. African Spirit.
    Quesadillas
    1. Den Parmesan fein reiben. Die Tomaten waschen und in Scheiben schneiden. Die Wraps bis zur Hälfte mit Käse bestreuen.Je 1 handvoll Rucola darauf legen, ebenso die Tomaten. Für jeden Wrap 3-4 Kartoffeln mit einer Gabel zerdrücken und ebenfalls darauf legen. Die Avocado in schmale Spalten schneiden und darauf legen. Den Wrap mittig zuklappen und von beiden Seiten ca. 1-2 Min. auf einer Grillplatte grillen. Die Wraps mit Mangochutney servieren. Die Wraps können vollkommen abgekühlt eingefroren werden.
    Burger
    1. Die Burgerbrötchen halbieren und mit der Schnittseite kurz auf den Grill legen. Die Burger gar grillen. Das Brötchen mit Honig-Senf-Soße bestreichen, den Burger darauflegen und mit einigen Rucola/Salatblättern belegen. Mit Tomatenscheiben und ggf. Salatgurke oder Essiggurke belegen. Wenn der Burger als Meal Prep mitgenommen wird, alle Zutaten separat verpacken. Also Burger, Tomaten, Salat und Gurke in eine Box, Brötchen in eine Tüte und die Soße in einem kleinen Schraubglas.