Salate im Glas + Steckrübensuppe
Zutaten für 4 Salate und 3 Portionen Suppe
Portionen Vorbereitung
7 60Minuten
Portionen Vorbereitung
7 60Minuten
Zutaten
  • 1große Rote Bete
  • 2große Möhren
  • 3 Kartoffeln
  • 1 Steckrübe(ca 1,2-1,5 Kilo)
  • 2EL Olivenöl
  • Salz & Pfeffer
  • Chilipulver, gemahlener Korianderalternativ eine Gewürzmischung (z.B. Ras el Hanout)
  • 1 Zwiebel
  • 800ml Gemüsebrühe
  • 1Glas Kichererbsená 250 g Abtropfgewicht
  • 80g Gouda am Stück(alternativ: Feta, Mozzarella)
  • 1Dose Thunfischam besten Bio
  • 2 Römersalat-Herzen
  • 2EL Kerne und Saaten(bei mit Kürbiskerne und Sonnenblumenkerne)
Dressing
  • 2 OrangenSaft
  • 5EL Olivenöl
  • 3EL Essig
  • 1TL Senf
  • 1TL Honig
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 180 °C anschalten. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Rote Bete schälen und in 2 cm große Stücke schneiden. Mit ½ EL Öl, Salz, Pfeffer und etwas Gewürz mischen (ca. ¼- ½ TL Gewürz). Dann auf einem Viertel des Backblechs verteilen. Mit den Möhren, den Kartoffeln und ca. 250 g Steckrübe genauso verfahren. Alles sollte nebeneinander auf dem Blech liegen. Für ca. 30 Minuten im Ofen backen. (Man kann das Blech schon in den Ofen schieben, wenn dieser noch nicht komplett vorgeheizt ist.)
  2. Für die Suppe die Zwiebel schälen und in 1 EL Öl in einem großen Topf anbraten. Den Rest der Steckrübe schälen und 1-2 cm groß schneiden. Zu den Zwiebeln geben. Mit Gewürzen (ca. 1 TL pro Gewürz), Salz und Pfeffer würzen und dann mit der Gemüsebrühe ablöschen. Einmal aufkochen, dann im geschlossenen Topf so lange köcheln, bis die Salate fertig sind.
  3. Die Kichererbsen abgießen und abwaschen. Den Thunfisch abgießen. Den Gouda würfeln. Den Salat waschen und in 1 cm breite Streifen schneiden. Ich habe mir auf einem sehr großen Teller alle Zutaten zurechtgelegt.
  4. In einem großen Glas alle Zutaten für das Dressing mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Ich schüttele das Glas dazu einfach sehr gut. Danach das Dressing auf 4 kleine Gläser verteilen.
  5. Wenn das Gemüse aus dem Ofen kommt, dieses sehr gut abkühlen lassen. Inzwischen die Suppe pürieren. Wahrscheinlich musst du noch mehr Flüssigkeit dazugeben – so viel, bis deine gewünschte Konsistenz erreicht ist. Die Suppe kräftig mit Salz, Pfeffer und ggf. Zitronensaft abschmecken. Die Suppe abkühlen lassen und dann entweder in Schraubgläser oder Dosen verpacken und einfrieren.
  6. Das kalte Ofengemüse in die Gläser schichten. Kichererbsen, Käse und Thunfisch oder je in 2 Gläser nur Käse und nur Thunfisch, Salat und Kerne geben. Die Gläser gut verschließen und im Kühlschrank aufbewahren.