Meal Prep vegetarisch – mit Frühlingsrollen aus dem Backofen, Rotkohl-Bowl und Quinoa-Bratlingen
    Portionen
    6Portionen
    Portionen
    6Portionen
    Zutaten
    • 1kleiner Hokkaido-Kürbis
    • 1 Rote Bete
    • 6-8EL Olivenöl
    • Salz & Pfeffer
    • 1 TL Chilipulver
    • 100g Quinoa
    • 1Bund Dill
    • 300 g Mangoldersatzweise: Spinat oder Grünkohl
    • 1 Zwiebel
    • 5EL Bratöl
    • 1Packung Filoteig / Yuvka-Blätter
    • 1reife Mango
    • 1EL Senfsamenoptional
    • 2 EL EssigApfelessig
    • 1kleiner Rotkohl
    • 250g Quark
    • 1EL Kürbiskerne
    • 1 Ei
    Anleitungen
    1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Kürbis und Rote Bete waschen, putzen, Rote Bete schälen und beides in Stifte schneiden. ½ des Kürbis zur Seite legen. Rest mit 2 EL Öl, Salz, Pfeffer und etwas Chili würzen. Das Gemüse in eine Auflaufform legen, diese auf ein Backblech mit Backpapier seitlich setzen und ca. 30 Minuten im Ofen rösten.
    2. Quinoa mit 200 ml Wasser im geschlossenen Topf aufkochen, dann auf kleinster Stufe ca. 20 Minuten garen. Inzwischen Dill waschen, trocken schütteln und fein hacken.
    3. Mangold waschen, putzen und in 1 cm breite Streifen schneiden. 1 große Hand voll zur Seite legen. Den restlichen Kürbis 1 cm groß würfeln. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. In einer großen Pfanne etwas Bratöl erhitzen und Kürbiswürfel und Zwiebeln ca. 5 Minuten anbraten. Mangold zugeben und alles gut mischen. Weitere 5 Minuten braten, dann mit Salz und Pfeffer würzen. Die Filoteigblätter aus der Packung nehmen und 8 Blätter mit je 1 TL Öl einpinseln. Zwei Blätter übereinander legen , dann mit je 2 EL Mangold-Kürbis-Masse am unteren Ende belegen, Seiten einklappen und zu einer großen Rolle aufrollen. Wenn alle 4 Rollen fertig sind, diese auf dem Backblech neben der Auflaufform platzieren und ca. 15 Minuten backen.
    4. Für das Chutney die Mango schälen und grob würfeln. Mit Senfsamen, Essig, Öl und 2 EL Wasser in einen Topf geben. Einmal aufkochen, dann auf kleine Hitze köcheln lassen. Nach ca. 5-10 Minuten mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken und mit Salz, Pfeffer und Chili pikant abschmecken.
    5. Den Rotkohl waschen, putzen und in hauchfeine Streifen schneiden. Die Streifen mit etwas Öl und Salz ca. 3 Minuten durchkneten, dann auf 4 Boxen verteilen (Portion 1,2,3,4).
    6. Für den Dip Quark mit 3 EL Mineralwasser, Salz und Pfeffer anrühren. In 4 Schraubgläser verpacken.
    7. Die Hälfte der Quinoa in 2 Boxen zum Rotkohl geben (Portion 3,4). Jeweils die Hälfte des Ofengemüses dazu packen, mit Kürbiskernen bestreuen und mit Quark und Dill servieren.
    8. Das restliche Quinoa mit dem Ei, dem restlichen Mangold sowie Salz und Pfeffer mischen. In einer großen Pfanne 2 EL Bratöl erhitzen und 6 Puffer ausbacken. Dazu 1-2 EL Masse mit feuchten Händen flach drücken und sehr flach in die Pfanne legen. Erst wenden, wenn nach ca. 5 Minuten eine Kruste gebacken ist. Nur einmal wenden. Die Quinoa-Bratlinge mit Rotkohl (Portion 1,2) und Quark mit Dill servieren.
    9. Die Frühlingsrollen mit Mangochutney servieren. (Portion 5,6)