Ich gebe es gerne zu, ohne Süßigkeiten und Snacks geht bei mir gar nichts. Das Stück Schokolade nach dem Mittagessen macht mir Freude und gute Laune. Aber manchmal bleibt es nicht bei einem Stück und in der Schreibtischschublade versteckt sich eine ganze Tafel – und die wandert eben doch das eine oder andere Mal voller Heißhunger in meinen Magen. Deshalb möchte ich die heute meine liebsten Meal Prep Snacks gegen Heißhunger verraten. Frei von Industriezucker und natürlich vegan.

Meal Prep Snacks vegan Meal Prep Snacks für die Arbeit

Meal Prep Snacks für die Arbeit (bring to work)

Vielleicht gehst du auch jeden Tag ins Büro oder in deine Firma, um zu arbeiten? Oder du bist im Vertrieb oder im Außendienst beschäftigt? Und bestimmt hast du schon das ein oder andere Meal-Prep-Gericht ausprobiert und mit dorthin genommen. Aber ehrlich, wie sieht es mit Snacks aus? Meist ist hier der Aufwand gefühlt riesig, auch noch leckere Energiekugeln, Müsliriegel oder gesunde Naschereien selbst zu machen. Aber es lohnt sich. Warum? Darum:

  • Du sparst Geld: 20 selbstgemachte Energiekugeln kosten einen Bruchteil von gekauften Snacks.
  • Du tust was für die Umwelt: Selbstgemachte Müsliriegel oder Energieballs können ganz einfach in Schraubgläsern verstaut und transportiert werden – ohne Plastikumverpackung um jedes einzelne Teil.
  • Du verzichtest auf Industriezucker und somit auf Insulinspitzen. Durch Süße aus Trockenfrüchten und Obst kannst du einen Blutzucker viel besser in Schach halten und den Heißhunger stoppen.
  • Du kannst vegan / glutenfrei / milcheiweißfrei kochen und backen. Denn mit selbstgemachten Süßigkeiten bist du nicht an Kuhmilchschokolade o.ä. gebunden.

Die 10 besten und einfachsten Meal Prep Snacks:

  • Energiekugeln – bestehend aus Nüssen, Trockenfrüchten und weiteren Zutaten
  • Müsliriegel – mit Obst gesüßt
  • Getrocknetes Obst – z.B. Apfelringe oder Bananenchips
  • Mit Nussmus gefüllte Datteln – suuuper lecker
  • Gemüsesticks mit Hummus oder einem anderen Dip
  • Saatencracker – Mischung aus Superfood und Saaten
  • Käse-Stangen – klein, handlich und machen satt
  • Frozen-Joghurt-Pralinen aus dem Tiefkühlschrank – Obst und Joghurt tiefgefroren ohne Zucker
  • Apfel-Scheiben-Kekse – hauchdünne Apfelscheiben bestrichen mit Nussmus und gehackten Nüssen
  • Studentenfutter – klassisch oder exotisch (gute Mischungen gibt es vor allem im Unverpackt-Laden)

Meal Prep Snacks selber machen

Ich möchte dir heute mein Basisrezept für Energiekugel zeigen. Denn ich finde, dass sich die kleinen Bällchen super abwandeln lassen und man so jede Woche eine neue Variation ausprobieren kann. Alleine aus meiner Basisversion kannst du 10 verschiedene Varianten zaubern.

Alles was du brauchst, ist ein hochwertiger Mixer oder Foodprozessor. Zum Beispiel einen Thermomix, Vitamix oder Magimix. Mit vielen Standard-Mixern ist es nicht so einfach, die Masse richtig fein zu zermahlen. Mit einem Pürierstab geht es nur mit sehr viel Geduld.

Bevor ich meinen Thermomix bekommen habe, hab ich immer meinen AEG Stabmixer mit Zerkleinerer-Behälter genutzt (ich verlinke ihn dir). Das funktioniert auch.

*

Es handelt sich um Links zu Amazon, kaufst du über meinen Link, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich am Preis natürlich nichts.

Zutaten für die Energiebällchen

Du kannst allerlei Zutaten verwenden und dich somit selbst entscheiden, ob die Kugeln vegan, glutenfrei oder zuckerfrei werden sollen. Aus diesen Basiszutaten kannst du immer ein leckeres Rezept zaubern:

  • Flocken: Haferflocken, Hirseflocken oder 5-Korn-Flocken
  • Nüsse: Haselnüsse, Mandeln oder Walnüsse
  • Saaten: Sonnenblumenkerne, Sesam, Kürbiskerne, Hanfsamen
  • Trockenfrüchte: Datteln, getr. Aprikosen, getr. Pflaumen
  • Kakao, Kokosflocken, Chiasamen, Kakaonibs
  • Gewürze: Zimt, Ingwer, Vanille, Lebkuchengewürz
  • Obst: Orangensaft und Orangenschalenabrieb, Zitronensaft und Zitronenschalenabrieb

 

Gesunde Meal Prep Snacks - Energiekugeln

Rezept drucken
Energiekugeln Basisrezept
Gesunde Meal Prep Snacks - Energiekugeln
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Portionen
Kugeln
Zutaten
  • 1 EL Kokosöl
  • 50 g Nussmus (z.B. Cashewmus)
  • 1 EL Reissirup oder Agavendicksaft oder Ahornsirup
  • 80 g Flocken (Hafer, Hirse oder 5-Korn)
  • 2 EL Hanfsamen
  • 1 EL Chiasamen
Portionen
Kugeln
Zutaten
  • 1 EL Kokosöl
  • 50 g Nussmus (z.B. Cashewmus)
  • 1 EL Reissirup oder Agavendicksaft oder Ahornsirup
  • 80 g Flocken (Hafer, Hirse oder 5-Korn)
  • 2 EL Hanfsamen
  • 1 EL Chiasamen
Gesunde Meal Prep Snacks - Energiekugeln
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Alle Zutaten für das Basisrezept in einen Hochleistungsmixer geben und ca. 10-15 Sek. mixen. Meistens ist sind die Zutaten dann schon gemischt genug, um sie mit leicht feuchten Händen zu Kugeln zu rollen.
Rezept Hinweise

Variation: 2 EL Kakao und 2 EL Orangensaft

2 EL Kokosflocken und 2 EL Zitronensaft

2 EL Kakaonibs und 20 g salzige Cashewkerne

50 g Schokotropfen edelbitter und 1 EL Erdnussmus

Kann man Meal Prep Snacks einfrieren?

Ja, kann man. Einen Großteil der von mir aufgezählten Snacks kannst du ohne Probleme einfrieren. Ganz egal ob Energyballs, Müsliriegel, Saatencracker oder Käse-Stangen, das lässt sich problemlos im Freezer aufbewahren. Jedoch sind die meisten Varianten eh schon 2 Wochen im Kühlschrank haltbar, so dass es oft gar nicht nötig ist, diese einzufrieren.

Meal Prep Snacks im Kühlschrank oder Freezer aufbewahren

Gesunde Meal Prep Snacks

Ich habe ja schon darüber geschrieben, was gesund für mich bedeutet. Natürlich ist es nicht gesund, wenn man jeden Tag 10 Energiekugeln isst. Aber es ist eben auch nicht ungesund, jeden Tag 1 Kugel zu essen. Wie immer ist hier das Maß entscheidend. Der wie der Name schon sagt, sind die Kugeln da, um Energie zu liefern. Das bedeutet, die sind oft nicht besonders kalorienarm. Viel mehr liefern sie hochwertige und nährstoffreiche Kalorien, die lange satt machen und Energie spenden. Gerade, wenn auf der Arbeit der Heißhunger zuschlägt, kann man so entgegen wirken.

Meal Prep Snacks für Sport und Workouts

Da ich selbst sehr gerne Rennrad fahre und unterwegs immer etwas essen muss, weiß ich, wie wichtig Snacks auch für Workouts sind. Natürlich ist es unnötig auf die Joggingrunde am Morgen einen Snack mitzunehmen, aber wenn ich mehr als 40 km Rad fahre, brauche ich definitiv unterwegs einen Müsliriegel. Und da ich ungerne zu viel Müll produziere, backe ich meine Müsliriegel auch gerne mal selbst. Diese lassen sich dann in einer wiederverwendbaren Tüte problemlos mitnehmen. Wer möchte, kann natürlich auch Proteinpulver in die Riegel einbacken oder in die Kugeln einrollen, und z.B. Kakaopulver durch ein schokoladiges Proteinpulver zu ersetzen.

Wenn du Lust hast, verrate mir doch in den Kommentaren deinen liebsten Snack! Ich empfehle dir gerne noch meine: